ღ Morgen wirst du bleiben ღ

Rezensionsexemplar vom Carlsen Verlag: www.carlsen.de

Inhalt & Allgemeine Angaben

Die 17-jährige Jill findet nach einem schweren Fahrradunfall nur schwer wieder zurück ins Leben. Dieser Weg wird ihr durch einen Umzug von San Francisco nach Santa Barbara, weg von ihrer besten Freundin Elli, weiter erschwert. An ihrem ersten Schultag begegnet Jill dem Jungen Adam, mit welchem sie sich von Anfang an verbunden fühlt. Adam scheint sie jedoch auf Abstand halten zu wollen und auch die Reaktion der anderen Schüler auf diese Freundschaft wirft viele Fragen für Jill auf. Was hat es mit Adam auf sich? Die Wahrheit droht sie schließlich aus der Bahn zu werfen.

Autor: Nica Stevens

Carlsen Verlag

Softcover 13,00€

Cover

Das Cover trifft meinen persönlichen Geschmack sehr. Es sieht aufgrund der warmen Farben und des Strands im Hintergrund sehr schön sommerlich aus, was zu Santa Barbara und somit auch zur Handlung sehr gut passt. Passend zur Liebesgeschichte ist ein Pärchen zu sehen. Ich habe mich auf den ersten Blick in dieses sommerliche, farbenfrohe und dennoch schlichte Cover verliebt, da es einfach nach Freiheit und einer fröhlichen Geschichte aussieht.

Schreibstil

Den Schreibstil von Nica Stevens fand ich sehr angenehm. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen. Es ist sehr emotional, da Stevens die Mimiken und Handlungen der Charaktere sehr genau beschreibt und daher einen Blick in ihre Gefühlswelten zulässt. Die Protagonisten waren daher sehr sympatisch, da man sie wirklich gut kennenlernen konnte.

Bewertung der Geschichte (beinhaltet Spoiler)

Ich habe mich total in die Idee dieses Buchs verliebt. Dabei gab es Hochs und Tiefs der Gefühle, da man Adam zunächst als einen wirklich netten, total süßen, aber geheimnisvollen Jungen kennenlernt. Danach geht er plötzlich auf Abstand und verschwindet einfach, was ihn wieder unsympatischer wirken lässt, aber als Jill ihn dann im Koma liegen sieht, erklärt sich sein Verhalten und man hat das Gefühl, man hat ihm Unrecht getan, indem man sich über ihn geärgert hat. Ich fühlte mich daher total in die Geschichte involviert. Die Stelle, an der Adam dann plötzlich in Jills Armen verschwindet, ist besonders traurig und man weiß wirklich nicht, was jetzt passiert, sodass es total spannend wird. Als er Jill beim Aufwachen nicht erkennt, ist für mich eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe es zwar irgendwie geahnt, dass noch etwas Schlimmes passieren wird, aber dass er sie gar nicht erkennt, war dann schon krass. Ich dachte anfangs, er tut nur so, um vor den Anderen nicht völlig verwirrt darzustehen, aber die Entwicklung war ja dann doch eine andere. Ich fand es total schön, dass es innerhalb des Buches Parallelen gab, wie die Wiederholung von „Morgen wirst du bleiben“ oder auch das eigenständige Herausfinden der Wahrheit, „da man es sonst nicht glauben würde“. Die einzelnen Figuren hat man wirklich gut kennengelernt und ich war bei nahezu allen (nicht bei Julia) sehr traurig, sie gehen zu lassen, als das Buch zu Ende war. Außerdem mochte ich die Umgebung und die genauen Beschreibungen sehr, da man so in seiner eigenen kleinen Welt verschwunden ist, solange man das Buch in den Händen hielt.

Daher gebe ich ★★★★★

0 Gedanken zu “ღ Morgen wirst du bleiben ღ

  1. Wow super zusammen gefasst! Süiegelt meine Meinung komplett wieder. Zwischen durch dahcte man sich so „OU man dieser Adam“ und auch das nach dem aufwachen war echt dumm. Aber das ende und wie sie zusammen gefunden haben war echt super. Bei der Szene als adam aus ihren armen verschwindet musste ich wircklich kurz weinen und dachte er stirbt jetzt… 🙁 wie gings dir da? Schönen Tag noch Melanie& Melissa

    1. Ja mir ging es da ähnlich. Ich hab da auch kurz geweint und hab mich gefragt, was Jill jetzt wohl empfindet, weil für sie mit Adam ja quasi auch alles weg war, was sie an ihn erinnert hat. Das Buch war so krass *-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.