ღ Tage wie Seeglas ღ

Inhalt

Als die 29-jährige Liv eine Stelle als Verkäuferin in einem kleinen Laden für Surfbedarf auf der Ostseeinsel Fährlangen ergattert, geht für sie ein Traum in Erfüllung. Den Neuanfang hat sie nach allem, was sie durchgemacht hat, auch dringend nötig. Gemeinsam mit ihrem Hund bezieht sie ein zauberhaftes kleines Loft direkt am Strand. Auch mit ihrem neuen Chef Dan, einem leidenschaftlichen Surfer, versteht sie sich sofort. Die beiden verbindet mehr als nur die Narben aus der Vergangenheit. Gegen Livs Willen entwickeln sich zwischen ihnen Gefühle. Doch kann Liv ihre Ängste überwinden und ihrem neuen Leben eine Chance geben?

Danke an die Autorin Lurleen Kleinewig für das Exemplar!

Cover

Das Cover finde ich wirklich toll! Vor dem Lesen habe ich gedacht, was für ein schönes, sommerliches Cover! Das Meer sieht so toll aus und es sieht einfach so schön locker und einladend aus! Nach dem Lesen hat plötzlich auch alles eine Bedeutung. Das Meer ist Livs neues zu Hause an der Ostsee und das Fenster spiegelt ihr neues Loft wider. Dazu passend hat sie ganz viel maritime Deko, die ja auch auf dem Cover zu sehen ist und am besten finde ich das Detail mit dem Hund. Denn er steht für Livs Hund Bradley Cooper (kurz: BC).

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Er ist locker-leicht und fließt ganz entspannt dahin. Ich habe das Lesen richtig genossen und wirklich jedes Wort einzeln aufgenommen. Lurleen schafft es, dass man sich im Buch richtig wohlfühlt. Es herrschte ein schönes Gleichgewicht zwischen Vergangenheit und Gegenwart, denn die Vergangenheit wurde erst nach und nach in kleinen Stücken offenbart, was sehr schön war, da sie dann nicht so schwer lastete, aber dennoch nicht an Bedeutung verlor. Das Buch löste in mir wirkliche Glücksgefühle aus, da ich mich mit den Figuren freuen konnte und mich einfach wohlgefühlt habe in der Atmosphäre des Buchs.

Bewertung

Das Buch war einfach toll! Der Einstieg fiel mir wirklich leicht, denn man konnte die Situation von Liv schon mal in Ansätzen verstehen und ihre echte Freude über den Job hat sie wirklich sympathisch gemacht, da sie dadurch sehr bodenständig wirkte. Ich konnte mich daher direkt mit ihr anfreunden, was schon mal ein guter Grundstein war. Auch Dan war mir direkt sympathisch. Als Chef war er einfach spitze, denn er lernte sie super an und war dabei immer locker drauf und für ein Späßchen zu haben, was für Liv genau das war, was sie brauchte. Auch Dans Geschwister waren einfach super. Sie haben Liv toll aufgenommen und ihr eine neue Familie gegeben. Es war wirklich schön mal ein Buch zu lesen, in dem mal keine negative Figur aktiv auftrat. Klar, in der Vergangenheit hatten beide schlechte Erfahrungen und auch Alinas Auftauchen war nicht so schön, aber insgesamt war es doch sehr harmonisch und trotzdem nie langweilig. Dennoch kam die Vergangenheit nie zu kurz. Beide agierten vor dem Hintergrund ihrer früheren Erfahrungen wirklich sehr authentisch und man konnte gut mitfühlen. Es war so schön, dass beide zu ihrem Glück zurückfinden konnten. Auch BC ist so eine tolle Figur gewesen, da er immer da war und immer so süß war und das Ganze auflockerte. Besonders knuffig fand ich immer, wenn er wieder Kekse von Ole bekommen hat! Tage wie Seeglas ist einfach ein totaler Wohlfühlroman, den ich jedem ans Herz legen kann. Der Verlauf hat mir richtig gut gefallen. Die Feier war richtig cool, besonders die Szene in der Küche, und auch die Tage bei Jette haben mir sehr gefallen. Zum Ende kam nochmal einige Spannung auf, auch wenn man ahnen konnte, was Sache war. Trotzdem war man gespannt, wie alles ausgeht. Und das Ende war einfach so schön! Ich kann abschließend nur sagen, dass der Roman einfach rundum toll war, da sich Dan und Liv beide toll entwickelten, Liv endlich eine Familie gefunden hat und beide glücklich wurden! Dieser Prozess war wirklich schön zu beobachten.

Daher von mir ★★★★★

0 Gedanken zu “ღ Tage wie Seeglas ღ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.