ღ Lovely Christmas – Dolce Vita im Schnee ღ

Inhalt

Leonardo hat es satt, sich mit den schönsten Frauen der Welt umgeben zu müssen. Kurz vor seinem Burnout braucht der Fotograf eine Auszeit abseits der Modewelt. Er vergräbt sich in einer Blockhütte in den österreichischen Bergen, um von allen weiblichen Wesen so weit weg wie nur möglich zu sein. Doch eine dunkelhaarige Schönheit mit einer Zunge zum Schneiden stolpert ihm vor die Füße. Er hat nur eines im Sinn: Ihr auf keinen Fall mehr zu begegnen, weil er sonst Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren.

Lenas Freund Otti wird seinen chilligen Lebensstil nie aufgeben. Sogar an ihrem Geburtstag versetzt er sie, anstatt mit ihr zu feiern. Voller Wut stapft sie aus dem Hotel. Draußen gerät Lena in einen heftigen Schneesturm und verirrt sich. Sie klopft an die Tür eines Mannes, den sie nie wiedersehen wollte. Zu allem Übel muss sie die Zeit des Sturms bei ihm in der Hütte verbringen. Währenddessen schleudert sie ihm ihre geliebten Schimpftiraden gegen den Kopf. Jedoch nur, um dem Womanizer zu widerstehen.

Vielen Dank an die vier Mädels, die diese Reihe geschrieben haben und mir alle ein Exemplar ihres Teils zugesendet gehen. Hier gilt der Dank besonders Lisa Diletta, die mir diesen 1. Teil als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

Cover

Die Cover der Reihe ähneln sich alle sehr. Das schafft ein einheitliches Bild, was mir sehr gefällt. Weiß als Grundfarbe passt gut zum vielen Schnee im Dream Alpin. Das Paar ist echt süß. Zum Glück sieht man auch von den Gesichtern nicht zu viel! Ich mag den „Glanz“ der Schrift sehr gerne und finde den Aufbau des Covers sehr gelungen!

Meine Meinung

Das Buch hat mir sehr gefallen! Das Dream Alpin ist einfach eine Traumkulisse! Es gab Mengen an Schnee, was ich geliebt habe, da ich seit Ewigkeiten selbst keinen gesehen habe. Ski fahren ist zwar nicht meins, aber es war trotzdem sehr cool, das mal aus Lenas Perspektive zu hören. Schon bei der ersten Abfahrt wurde mir klar, was Otti für ein Mensch ist. Er ist so nervtötend aber auf eine witzige Art und Weise. Ich konnte mich einfach nur über ihn lustig machen.

Die Blockhütten bzw. Chalets waren super schön beschrieben und ich konnte mir echt gut vorstellen, wie sie aussehen. Dass Otti den Urlaub für Lena in so ein Desaster verwandelt hat, tat mir total leid für sie. Er ist ein liebenswerter Idiot und Lena mit ihrer Offenheit und den ständigen Flüchen kann man auch nur ins Herz schließen.

Der Schneesturm war eine tolle Abwechslung und kam Lena ja quasi sehr gelegen. Leonardo war ein cooles Gegenstück zu Lena. Er war einerseits ruhig, andererseits aber auch sehr aufbrausend. Er hat sich liebevoll um sie gekümmert und die Zeit wirkte so unbekümmert. Das Buch ist sehr kurz, was aber auch ganz nett war, da es einfach super schnell gelesen ist. Ich kann es definitiv empfehlen, da es voller Romantik und Weihnachtsstimmung steckt.

Am Ende war es mir etwas zu kitschig und das mit Leonardos Ex war etwas zu sehr Klischee… Dennoch habe ich es geliebt und mich in diesem Roman sehr wohlgefühlt.

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.