ღ Zodiac Academy 1 – Das Erwachen des Löwen ღ

Inhalt

Welche Magie steckt in dir?

Die 17-jährige Ella wird ihrem Sternzeichen Löwe gerecht. Sie ist mutig, selbstbewusst und vertritt stolz ihre Meinung. Trotz ihrer blühenden Fantasie glaubt sie nicht alles, was ihre spirituelle Oma ihr erzählt. Zumindest bis in ihrer Nähe an einem Tag zweimal ein Feuer ausbricht. In einem Park wird sie auch noch von einer Horde Schattenmonster angegriffen, die sie in einen dunklen Riss ziehen wollen. In letzter Sekunde eilt ihr ein geheimnisvoller Junge zu Hilfe. Nicht nur in seinen Augen leuchtet ein Gewitterhimmel, aus seinen Fingerspitzen schießen tatsächlich Blitze. Als Ella aus Versehen seinen Umhang in Brand steckt, muss sie sich eingestehen, dass es so etwas wie Magie tatsächlich zu geben scheint.

Vielen Dank an den Rosenrot Verlag, der mir das Buch zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat. Das beeinflusst meine Meinung natürlich nicht.

Cover

https://www.rosenrot-verlag.de/programm/programm-2021/

Das Cover sieht richtig toll aus. Ich mag die verschiedenen Blautöne und irgendwie geht von dem Cover etwas Übernatürliches aus. Ob es die Sterne sind oder die leuchtenden Augen des Mädchens, kann ich nicht sagen. Die Schrift finde ich sehr cool und ich mag, dass die geschwungenen Linien alles miteinander verbinden. Auch das Sternzeichen sieht schön aus und passt gut! Ich mag nicht so gern Figuren auf dem Cover, aber hier stört es mich irgendwie nicht, was mich ehrlicherweise selbst etwas wundert. Es passt halt einfach! Übrigens ist auch der Buchsatz echt schön – die Kapitelüberschriften sind wunderschön verziert.

Meine Meinung

Das Buch hat ja leider nur etwa 100 Seiten, was ich sehr kurz finde. Dafür wird es aber auch 12 Bände geben, was wiederum sehr cool ist.
Der erste Band war ein netter Start in diese Reihe und fungiert eher als Einführung. Die Protagonistin erscheint mir an vielen Stellen sehr jung und auch etwas naiv. Besonders zu Beginn und auch in der Mitte, als sie in die Akademie kommt, erschien mir das etwas zu kindlich. Sie wirkte zugleich neugierig und frech, aber irgendwie dennoch sympathisch. Ihre tollpatschige Art hat sie zu einer authentischen Figur gemacht. Auch der Wohnort ist sehr spannend und davon habe ich so noch nicht gehört.

Die übernatürlichen Geschehnisse wurden gut beschrieben. Ellas Familie scheint viele Geheimnisse zu haben und ich denke, dass ihre Mutter und Großmutter mehr wissen, als Ella. Ich bin gespannt, inwieweit die Familiengeheimnisse in den nächsten Bänden noch ans Licht kommen. Das Element Feuer klingt sehr spannend. Bisher gab es allerdings noch nicht so viel Neues, sodass ich noch auf den Aufbau dieser eigenen Welt warte. Denn Fantasy-Geschichten um die vier Elemente hat es schon häufig gegeben. Eine tolle Idee ist aber die Verbindung zu den Tierkreiszeichen bzw. Sternzeichen, nach denen auch die verschiedenen Episoden der Reihe benannt wurden.

Die Akademie erscheint mir noch etwas mysteriös, aber bisher scheint es mir keinen Grund zu geben, ihnen nicht zu vertrauen. Die Männer sind echt gruselig beschrieben, aber was sie sagen, ergibt Sinn und dadurch, dass einige Jungs in Ellas Alter sind, würde ich mir nicht so große Sorgen machen an ihrer Stelle. Ich hätte viel mehr Angst, weitere Dinge in Brand zu stecken und würde daher erst recht dort bleiben, um zu lernen, wie man das Element beherrscht. Ihre Haltung dort erscheint mir daher unergründlich, denn warum will sie weg von dort? Natürlich kennt sie den Ort nicht, aber dennoch könnte man ihr dort sicher helfen. Daher bin ich gespannt, wie sich ihre Einstellung zu diesem Ort in den weiteren Bänden ändert.

Insgesamt finde ich die Handlungen super interessant. Mir gefallen die Ideen bisher super und ich bin sicher, dass da noch mehr kommt. Der Schreibstil ist mir noch etwas zu flach, da man bisher nicht wirklich in die Personen einblicken konnte. Mir fehlten etwas die Gefühle von Ella, als sie plötzlich in Feuer ausbrach. Da dies aber erstmal nur der Einstieg war, bin ich guter Dinge, dass die folgenden Bände nach und nach immer komplexer werden. Neugierig bin ich auf jeden Fall und möchte unbedingt weiterlesen! Da ist aber auch noch Luft nach oben.

Daher von mir 3,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.