ღ Wie Stimmen im Wind ღ

Inhalt

Mein Leben war eine einzige Flucht – bis sie in deinen Armen endete.

Ein eigenes Zuhause finden und den Schatten ihrer Vergangenheit endlich entkommen – das ist Giulias innigster Wunsch, als die Zwanzigjährige vollkommen übereilt in die menschenleere Natur flüchtet. Weil sie wegen einer Verletzung im abgelegenen Coker Creek strandet, kommt sie notgedrungen auf der Farm der Collisters unter. Im Haushalt der herzlichen Ruby fühlt sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich willkommen. Wäre da nicht Scott. Scott, der niemals lächelt, kaum spricht und mit seinen endlos grünen Augen einen gewaltigen Wirbelsturm an Gefühlen in ihr auslöst. Schon bald geraten die beiden explosiv aneinander und können die tiefe Verbundenheit zwischen sich nicht mehr leugnen. Denn auch Scott ist auf der Flucht und kämpft rastlos dagegen an, jemanden näher an sich heranzulassen. Doch Giulias dunkle Vergangenheit ist ihr dicht auf den Fersen und droht, alles zu zerstören, sollte sie ihre Flucht nicht bald fortsetzen.

Danke an den Federherz Verlag und Sophia Como für das Rezensionsexemplar! Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Cover

Das Cover finde ich um Welten schöner als das alte. Es wirkt natürlich viel hochwertiger durch die Veredelungen und ich liebe diese dezente Farbe. Es geht Richtung Mint und das passt irgendwie super zur Stimmung. Sie ist irgendwie sanft, aber doch aufregend und vor allem naturverbunden. Das passt echt. Ich liebe es total! Auch die Innengestaltung ist mega, obwohl ich bei den Kapiteln anfangs nicht gecheckt habe, dass in diesem Symbol jeweils steht, aus welcher Sicht das Kapitel ist. Die hab ich irgendwie anfangs überlesen und war erst verwirrt bei Perspektivwechseln.

Meine Meinung

Ich lese das Buch nun zum zweiten Mal. Denn ich kenne die ursprüngliche Version, da ich sie 2018 bereits gelesen habe. Sophia hat die Geschichtenun überarbeitet und im Federherz Verlag neu rausgebracht. Daher gab es einige Änderungen, weshalb ich das Buch nochmal gel sen habe. Und ich muss sagen, dass ich die neue Version mit den kleinen Veränderungen echt gut fand.

Da ist zum Beispiel die Änderung der Perspektive. Wir haben nun eine Ich-Form und das finde ich super, denn so kann man sich besser mit allen Figuren identifizieren! Ich finde das einfach angenehmer. Es wirkt nicht mehr so distanziert. Das ist wichtig, da Giulia zu Beginn sehr unscheinbar ist und man nicht so viel mit ihr anzufangen weiß, bis man hinter ihre Gefühle kommt. Eine Außenperspektive ist da etwas unglücklich, da es dann noch anonymer wirkt. Also eine sehr sinnvolle Änderung an dieser Stelle, die den Lesefluss verbessert.

Wieder verliebt habe ich mich einfach in das Setting! Wer würde nicht gern mal auf einer Farm leben? Ich finde die Vorstellung großartig und würde das gern. Die Natur wurde wunderschön eingebunden und ich meine auch, dass Sophia diesmal noch mehr mit „sprachlichen Bildern“ gearbeitet hat. Es kam mir jedenfalls detailreicher vor als beim letzten Mal, aber nach 2,5 Jahren kann ich mich natürlich nicht mehr an jedes Detail aus der alten Version bzw. jede Formulierung erinnern. Sophia kann großartig mit Worten umgehen, das hat sie in ihren weiteren Romanen bereits bewiesen. Mir hat es jedenfalls wirklich gefallen, dass man die Natur so fühlen konnte und man auch gemerkt hat, dass die Protagonisten das sehr genießen. Die Natur war ein wenig der Ruhepol, durch den alles sehr harmonisch blieb, obwohl es in Giulia drin ja sehr viel unruhiger aussah. Das hat eine entspannende Wohlfühlatmosphäre geschaffen. Ich hab im Buch gern gelesen.

Ich würde sagen, dass der Schreibstil wirklich die größte Veränderung war. Die Story an sich war schon nah dran. Ich möchte da nicht noch mehr ins Detail gehen, aber es ist wirklich vieles dabei. Die Liebesgeschichte war super, die Einbindung von Harvey und seinem Geheimnis ebenso und die Ausflüge mit den Pferden auch!

Damals habe ich 4 Sterne gegeben. Da es mir jetzt etwas besser gefällt, ist die Bewertung auch etwas besser.

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.