ღ Wellenglanz und Inselträume ღ

Inhalt

Die ehrgeizige Aurélie rechnet fest damit, zur Vizedirektorin ihres Traumhotels befördert zu werden. Stattdessen wird sie in das älteste und heruntergekommenste Hotel der Kette versetzt und bekommt den Auftrag, es wieder auf Vordermann zu bringen. Doch das ist alles andere als leicht. Die Mitarbeiter sind faul, unmotiviert und nicht gewillt, Aurélie als neue Vorgesetzte zu akzeptieren. Allen voran der zynische Engländer und Golflehrer Jasper, der zwar attraktiv ist, aber Aurélie fast in den Wahnsinn treibt. Dann sorgt auch noch eine trächtige Riesenschildkröte für Aufregung. Bei ihren nächtlichen Besuchen der Schildkröte kommen sich Aurélie und Jasper näher. Auch im Hotel geht es langsam bergauf. Schließlich erhält Aurélie ein verlockendes Angebot. Doch um ihren Traum zu verwirklichen, muss sie sich zwischen Karriere und Liebe entscheiden …

Danke an Netgalley für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung

Cover

Das Cover gefällt mir sehr. Mir ist nur aufgefallen, dass es im Internet immer nur in geringer Auflösung eingestellt ist und das wirkt nicht sehr professionell. Das Cover verspricht eine schöne Strandgeschichte. Es wirkt so schön sonnig und passt perfekt zu Mauritius. Es lädt einfach zum Lesen ein.

Meine Meinung

Ich habe gedacht Mauritius – das muss ein Buch für mich sein! Doch der Einstieg fiel mir schon wirklich schwer. Es ging nur um Karriere und die Protagonistin Aurélie und der Protagonist Jasper haben sich jeweils die ganze Zeit nur über andere Menschen aufgeregt. Die Stimmung war total unangenehm und toxisch und ich hatte nach 80 Seiten keine Lust mehr zu lesen…

Ich wollte mehr entspanntes Strandfeeling und ein paar positive Gedanken. Darauf musste ich jedoch lange warten. Denn es blieb eine negative und genervte Stimmung. Erst im letzten Drittel gab es ein Umdenken seitens der Protagonistin, die bis dahin eher rücksichtslos ihr Ding gemacht hat und mit der ich mich einfach nicht anfreunden konnte.

Doch auch danach habe ich ins Buch nicht hineingefunden. Es war mir zu chaotisch und ich konnte es einfach nicht genießen. Irgendwie hat mich das Buch nur verwirrt und konnte einfach nicht überzeugen. Ich glaube das lag vor allem an der Protagonistin, mit der ich mich wirklich 0 anfreunden konnte. Das ist so schade. Deshalb hab ich meist auch gar keine Lust gehabt zu lesen, was mir schon zeigt, dass das Buch wirklich nicht meinen Interessen entsprach.

Die Schildkröte mochte ich aber immerhin sehr. Das war eine schöne Geschichte, die das Buch aufregend gemacht hat. Ich mochte Belle und es war so süß, wie ihre Babys geschlüpft sind. Tiere sind immer super und heitern Geschichten total auf – so auch hier. Belle war das Highlight des Buchs!

Aber viel mehr war da auch nicht, was mir gefallen hat. Die Umgebung war schön und die Idee um den Hotelaufbau auch. Aber die Storyline fand ich nicht gut und vor allem habe ich die Protagonisten schon nach den ersten Seiten abgeschrieben gehabt. Ich hatte nach wenigen Seiten kaum noch Lust auf die Geschichte und hab der Geschichte dann auch nicht mehr wirklich eine Chance gegeben, was mir leidtut. Aber es ging nicht anders – ich war einfach zu negativ gestimmt nach dem Beginn.

Daher von mir 2 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.