ღ Evie und die Macht der Tiere ღ

Inhalt

Ein tierisches Abenteuer von Bestsellerautor Matt Haig. „‚Evie und die Macht der Tiere‘ vereint alle Zutaten, die ein gelungenes Kinderbuch ausmachen.“ Rufus Beck

Evie hat ein Talent. Ein Supertalent. Sie kann hören, was Elefanten denken, und mit einem Spatzen plaudern. Doch als sie das Schulkaninchen Kahlo aus dem viel zu kleinen Käfig rettet und dabei erwischt wird, muss Evie ihrem Vater schwören, nie wieder mit Tieren zu reden. Er hat Angst, dass sie deshalb in ernsthafte Schwierigkeiten gerät. Das funktioniert so lange gut, bis alles durch eine riskante Begegnung mit einem Löwen aus dem Ruder läuft. Plötzlich ist nicht nur Evies Familie, sondern die ganze Stadt in großer Gefahr. Ein mysteriöser Mann treibt sein Unwesen, der selbst eine außergewöhnliche Gabe besitzt. Die Zeit drängt, und nur mit tierischer Hilfe hat Evie eine Chance, das drohende Unheil zu verhindern.

Danke an den Audio Verlag für die Zusendung des Audiotitels vorab. Das beeinflusst meine Meinung hier nicht.

Cover

Durch Klick aufs Bild kommt ihr zur Verlagsseite.

Das Cover wirkt für mich zuerst gar nicht mal so ansprechend. Ich finde es gibt schönere Farben für ein Cover als so ein knalliges, auffälliges Gelb. Andererseits passt es zur Lebendigkeit und Freude dieses Buchs. Es ist ja auch eher ein Kinderhörbuch, also darf es ruhig auch bunt sein. Auch die Details gefallen mir super. Es ist toll, dass die verschiedenen Tiere, die eine Rolle gespielt haben, auch auf dem Cover ihren Platz gefunden haben.

Meine Meinung

Mir hat auch diese Geschichte gut gefallen. Ich kenne von Matt Haig ansonsten nur die Weihnachtsgeschichten, die ich noch einen Ticken besser fand, da sie tiefer gingen. Matt Haig hat aber einfach einen grandiosen Schreibstil, der sich von anderen abhebt. Ich kann das gar nicht beschreiben. Es wirkt so jung und erwachsen zugleich, wenn er schreibt. Dieses Hörbuch wurde von Rufus Beck gesprochen und das war schon ziemlich genial. Er hat die perfekte Erzählerstimme finde ich! Es war auf jeden Fall eine grandiose Erzählung – gerade auch in Hinblick auf die toll gesprochenen Rollen der Tiere.

Die Geschichte ging schnell los und es war überhaupt nicht langweilig. Man musste nicht so lange warten, bis Stimmung aufkam, sondern war sofort voll drin. Anfangs war ich etwas überfordert, da ich alles noch nicht so richtig einordnen konnte, aber dann wurde alles nach und nach klarer. Evie und ihr Vater erschienen immer wie das perfekte Team und das habe ich sehr genossen. Diese Vater-Tochter-Bindung ist wirklich einmalig.

Es war so cool, dass es hier die Gabe gab, mit Tieren zu sprechen. Das wurde auf vielfältigste Weise auch gezeigt und ich fand es so lustig, wenn man die verschiedenen Gedanken der einzelnen Tiere gehört hat. Wenn die Tiere so aufgedreht waren und total aufgeregt erzählt haben, musste ich immer schmunzeln und man konnte all diese Wesen nur lieben und süß finden!

Evie ist ein sehr aufgeschlossenes und kluges Mädchen. Sie ist immer hilfsbereit und auch sehr mutig. Das hat sich direkt zu Beginn herausgestellt. Als dann auch noch der mysteriöse Mann aufgetaucht ist, dessen Rolle ich aufgrund von Spoiler hier nicht erklären möchte, war das Chaos perfekt. Evie musste sich gegen einen mächtigen, erwachsenen Mann behaupten und hat das mit Geschick gelöst. Sie ist immer so konzentriert gewesen und hat stetig an ihren Fähigkeiten gearbeitet. Am Ende wurde es also nochmal spannend, aber ich finde, man hätte das noch etwas interessanter gestalten können. Es war schon recht „schnell gelöst“ und schnell vorbei. Ich glaube hier und da hätten dem Buch noch ein paar Details hinzugefügt werden können, um wirklich richtig in den Bann der Geschichte gezogen zu werden.

Für die 5 Sterne hätte mir also noch etwas Tiefe oder eine unerwartete Wendung gefehlt, aber ich empfehle das Hörbuch dennoch gern vor allem an die jüngeren Hörer weiter!

Daher von mir 4 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.