ღ Going wild – Herz über Kopf ღ

Inhalt

Die 24-jährige Laurel ist ein absoluter Kopfmensch und hat als solcher ihr Leben komplett durchgeplant. Umso ungewöhnlicher ist es für sie, sich nach einer Praktikumsabsage zu einer spontanen Tour durch Australien überreden zu lassen. Leider stellt sie erst vor Ort fest, dass es sich dabei nicht nur um einen extremen Abenteuertrip, sondern auch um eine Pärchenreise handelt – und sie ist der alleinige Single. Ihr einziger Lichtblick ist Matty, der überaus charmante Reiseleiter. Als dieser jedoch infolge eines Unfalls aussetzen muss, hat sie plötzlich seine arrogante Vertretung Nate am Hals. Und dessen nervtötende Art treibt sie nicht nur immer tiefer in den gefährlichen Dschungel, sondern lässt auch ihr Herz schneller schlagen denn je …

Danke an den Carlsen Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Gina Heinzmann

378 Seiten

eBook 3,99€ / Taschenbuch 12,99€

Cover

Durch Klick auf’s Bild kommt ihr zur Verlagsseite.

Das Cover finde ich sehr cool. Es wirkt ein bisschen wie ein Dschungel, was ja irgendwie auch zu Australien und dem Buch passt. Es hat fast schon etwas Überirdisches. Mir gefällt das Zusammenspiel aus Natur und modernen Elementen sehr gut. Es hat sehr schöne Details und auch die Farben sind total ansprechend. Insgesamt echt gelungen.

Meine Meinung

Dieser Liebesroman war wirklich richtig schön sommerlich und abenteuerlich.

Australien war ein richtig geiler Schauort, das muss ich einfach mal loswerden. Es hat so Spaß gemacht, diese ganzen Abenteuer mitzuerleben und dabei auch so viel Insider-Wissen zu bekommen. Es war cool, dass man viel gelernt hat und doch immer Spaß hatte. Das Camping-Feeling fand ich richtig klasse und der Ameisen-Vorfall war ziemlich lustig.

Matty fand ich anfangs wirklich sehr sympathisch und hatte mich schon ein wenig auf ihn eingestellt. Als dann Nate kam, war das erstmal ziemlich nervig. Aber er hat wenigstens die Zimperlichkeiten von Laurel nicht einfach so durchgehen lassen, sodass es zu einem richtigen Action-Urlaub wurde. Das hat ihn sehr sympathisch gemacht. Er war ein cooler Typ und das hat man nach und nach mehr gemerkt.

Das Buch war eine schöne Sommerlektüre für den Urlaub. Mit Charme und ein wenig Witz wird hier eine sehr lebendige Geschichte erzählt. Manchmal gab es fast schon eine gewisse Ironie, die aber auf eine eigene Weise genial war. Ab und zu kam es dadurch zwar etwas „drüber“ rüber, aber das hat es auch wieder lustig gemacht. Insgesamt hat mich das Buch von der Machart ein wenig an den Film „Urlaubsreif“ erinnert. Wer den mochte, wird vermutlich auch diese Geschichte gut finden.

Es war wunderbar, dass Laurel sich so schön entwickelt hat. Ihre Freundin fand ich total cool. Die Aktion mit dem Urlaub war schon ziemlich gut. Dass Laurel tatsächlich mitgemacht hat und nicht abgereist ist, hat mich etwas gewundert.

Ich fand es am Ende nur einfach total schade, dass es eher platt aufgelöst wurde… Doch trotzdem würde ich die Geschichte auf jeden Fall weiterempfehlen!

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.