ღ Zodiac Academy 14: Die Ringe des Beschwörers ღ

Inhalt

Ella und Robert sind am Ende ihrer Kräfte und umzingelt von Feinden. Im letzten Moment eilt ihnen ein Magier zu Hilfe, der die Monster mit seinem Licht vertreibt. Ella ist sich sicher, dass es Keno ist, und folgt ihm durch ein magisches Portal. Doch was sich dahinter verbirgt, raubt nicht nur der jungen Feuermagierin den Atem. Die Schattenwelt ist real und in ihr leben Wesen jenseits aller Vorstellungskraft.

Danke an den Rosenrot Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Amber Auburn
87 Seiten
Taschenbuch 5,99€

Cover

Ich kann zum Cover nicht mehr viel neues sagen. Ich mag das Portrait gerne, aber kann die blauen Cover langsam nicht mehr sehen leider… Es fehlt Abwechslung und so langsam fällt es schwer, die Cover auseinander zu halten, die sich auch die Gesichter zum Teil schon ähneln.

Meine Meinung

Ich mochte diesen Band wieder gerne, da er für uns viel Spannung bereithielt. Es war spannend, zu erfahren, was die ganzen Sachen so auf sich haben und wo sie herkommen. Die Beschreibungen der Schattenwelt waren anschaulich und ich hatte alles direkt vor Augen.

Ich mag den neuen Magister einfach gar nicht und auch Mo wird mir immer unsympathischer. Es ist langsam schwer noch Figuren zu finden, die ich mag. Denn auch Ella verhält sich wieder nicht sehr ehrenhaft. Keno habe ich sehr ins Herz geschlossen und ich hoffe, dass es mit den beiden wieder etwas wird, jetzt wo sie sich endlich wieder sehen können.

Ella hat bei mir am Ende einige Sympathiepunkte verloren durch ihre Aktion. Ich finde es schade, dass sie wegwirft, was sie hatte, denn damit hätte sie echt glücklich sein können. So langsam wird es auch etwas verwirrend, da ihre Gefühle doch recht schnell zu wechseln scheinen…

Es ist ein ganz schönes Durcheinander und für Ella sind da so einige verzwickte Situationen, bei denen ich gespannt bin, wie sie die lösen wird. Besonders gespannt bin ich auf die Entwicklung um Keno und sie…

Daher von mir 4 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.