ღ Sister of the Stars ღ

Inhalt

Vor vier Jahren wurde Vianne von einer Sylphe gebissen. Im folgenden Dämonenfieber verlor sie all ihre Hexenkräfte. Um zu überleben, musste sie ihre Heimat und ihre große Liebe Ezra Tocqueville verlassen. Nun kehrt sie geheilt nach Frankreich zurück, das mittlerweile hinter einer riesigen Mauer liegt, die die Welt vor den Dämonen schützt. Vianne ist fest entschlossen, sich ihre Magie und Ezra zurückzuholen. Vorher muss sie jedoch den Großmeister der Magier überzeugen, einen Pakt mit den Dämonen zu schließen. Aber Ezra hat seine eigenen Pläne und in diesen kommt Vianne nicht mehr vor.

Danke an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Marah Woolf
Paperback 15,-€
480 Seiten

Cover

Das Cover sieht wirklich magisch aus. Ich liebe die verschiedenen Farbtiefen des Blautons und finde die einzelnen Details wunderschön. Ich liebe die versteckten Blüten und das Mädchen im Umhang. Es passt irgendwie total zur Geschichte.

Meine Meinung

Mich hat das Buch zu Beginn nicht abholen können. Ich kam mit dem Schreibstil nur schwer zurecht. Irgendwie hatte ich das Gefühl,es fehlten Infos oder vielleicht auch einfach Details. Der Schreibstil ist sehr clean und es wird nicht viel darüber geschrieben, wie sich die Figuren fühlen. Es war deshalb manchmal schwer zu verstehen, warum sie so handelten, wie sie es taten.

Mit Ezra hatte ich anfangs echt Probleme. Er schien so herzlos zu sein und ich konnte Viannes Gefühle für ihn nicht verstehen. Mit der Zeit wurde er mir sympathischer, aber ich konnte sein Handeln einfach nicht gutheißen und war eher enttäuscht davon.

Die Welt um die Hexen bzw. die Magie hat mir sehr gut gefallen. Sie war toll beschrieben und man konnte sich alles gut vorstellen. Anfangs war es schwer zu verstehen, was für Rollen die einzelnen Leute spielten und auch die Dämonen einzuordnen, da es direkt in der Handlung losging und es keine Erklärungen gab. Doch mich hat das Buch dann irgendwann doch noch abgeholt. Das war zwar erst bei Seite 300 für die letzten 180 Seiten, aber doch hat es mich nun neugierig gemacht, wie es weitergeht.

Mein Fazit also: Ich musste mich bei diesem Buch erst auf den Schreibstil einlassen und die komplexe Welt verstehen, um mit der spannenden Handlung so richtig mitfiebern zu können. Handlungstechnisch hat mich das Buch aber trotzdem überzeugt, sodass ich gerne auch Band Zwei lesen würde. Ich hoffe, dass es mir da dann leichter fällt, einen Zugang zur Geschichte zu finden, da Ich weiß, was mich erwartet.

Daher von mir 3 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.