ღ Heart of Texas 3: Das Land so weit ღ

Inhalt

Willkommen in Promise, dem Herzen von Texas

Fünf Jahre ist es her, dass Caroline nach Promise zurückgekehrt ist – gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Maggie. Niemandem hat sie je erzählt, wer Maggies Vater ist. Sie beide sind ein Team, und nur das zählt. Doch dann findet Grady, der ruhige, etwas schroffe Bruder ihrer besten Freundin, endlich den Mut, sie um ein Date zu bitten. Schnell kommen sie sich näher, und plötzlich scheint die Antwort auf die Frage nach Maggies Vater immer wichtiger zu werden …

Danke an Harper Collins für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Debbie Macomber

208 Seiten

Taschenbuch 11,-€

Cover

Das Cover gefällt mir wieder gut. Das Holz passt irgendwie zur Farm und zu Texas und somit auch zur Geschichte. Ich mag auch die Bilder sehr gerne. Mir sind sich die Cover allerdings fast zu ähnlich. Es wäre toll gewesen, wenn sie sich noch mehr voneinander unterschieden hätten, um sie nicht zu verteilen.

Meine Meinung

Ich mochte Grady und Caroline sehr gern. Caroline ist mir sehr ans Herz gewachsen, denn sie hat eine tolle, ruhige Art, die direkt ansteckend ist. Grady passt einfach toll zu ihr und dass die beiden so lange gebraucht haben, um das endlich einzusehen, ist nahezu lächerlich.

Ich liebe die Atmosphäre in Promise. Das Kleinstadtfeeling ist so wunderschön und gemütlich und ich finde es toll, dass man immer wieder bereits bekannte Figuren wiedertrifft. Die Geschichte ist sehr romantisch und es fehlt auch nicht an Klischees. Wer das mag, wird hier auf volle Kosten kommen. Mir persönlich fehlte die emotionale Tiefe, da die Geschichte doch eher an der Oberfläche schrabbte.

Ich liebe Carolines Tochter Maggie über alles. Sie ist so süß und man kann sie nur ins Herz schließen. Ich mochte auch die Wendung um sie, da ich diese tatsächlich nicht erwartet habe.

Wer wiederum wieder ein richtiger Ekel-Charakter war, war Richard. Er ist einfach nur widerwärtig und machte die ganze Geschichte kaputt. Er war ständig da und hat mit seinen Aktionen einfach nur Minuspunkte bei mir gesammelt. Er ist so unfassbar dreist und was er mit Maggie abgezogen hat, ist einfach nur ekelig.

Was mir auch bei diesem Buch wieder sauer aufgestoßen ist, ist die Tatsache, dass wieder direkt vom Heiraten gesprochen wurde. Es wird immer nur drüber gesprochen, wer wen heiraten sollte, dabei sind die Leute noch nicht einmal zusammen. Es gibt auch in den Büchern meist vorher keine Beziehung, sondern der Annäherungsschritt ist immer direkt der Heiratsantrag. Es gibt doch auch noch ein Leben vor dem Heiraten und man kann doch gar nicht wissen, ob man heiraten möchte, wenn man noch nicht einmal zusammen war. Das finde ich einfach so oberflächlich und regt mich echt auf.

Daher von mir 3 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.