ღ Summer of hearts and souls ღ

Inhalt

Von der Trailersiedlung in die Welt der Rich Kids: Nach dem Tod ihrer Mutter bleibt der 18-jährigen Beyah nichts anderes übrig, als zu ihrem Vater zu ziehen. Dem Vater, den sie kaum kennt und der mit seiner neuen wohlhabenden Familie auf einer Halbinsel vor der texanischen Küste lebt. Wider Erwarten birgt die Welt der Schönen und Reichen mehr Überraschungen, als Beyah je gedacht hätte. Speziell Sunny Boy Samson scheint Abgründe in sich zu tragen, die ihr gar nicht so unbekannt vorkommen …

Danke an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Colleen Hoover
Taschenbuch 15,95€
320 Seiten

Cover

Das Cover finde ich an sich echt schön. Es wirkt sommerlich und ich mag, dass das Wasser darauf zu sehen ist, das auch im Buch eine Rolle spielt. Ich finde aber irgendwie, dass es an manchen Stellen etwas farblos wirkt, als wäre es ausgeblichen. Außerdem verstehe ich bis heute nicht, warum man den alten schönen Schriftzug von Colleen Hoover gegen diesen starren neuen ausgetauscht hat…

Meine Meinung

Mich hat dieses Buch sofort abgeholt. Beyahs Gefühle kamen bei mir sehr gut an. Ich konnte sie immer verstehen. Es war ein wirklich bewegendes Buch, da Beyahs Vergangenheit nicht so einfach war, wie man nach und nach erfahren hat. Ich war teils schockiert, teils einfach nur berührt und manchmal auch beeindruckt, weil sie trotz allem so mutig und aufgeschlossen war.

Samson hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte sehr gern, wie sie sich immer mehr kennengelernt haben. Das sommerliche Feeling und die Szenen am See haben mich so in Urlaubsstimmung versetzt. Es war so ein unbeschwertes Buch, dem es trotzdem nicht an Tiefe fehlte.

Mir hat vor allem gut gefallen, dass Beyah die Beziehung zu ihrem Vater so verändern konnte. Ich habe es geliebt, wie sie auch seine neue Familie immer besser kennengelernt hat. Beyah hat dabei nie ein Blatt vor den Mund genommen und auch gesagt, was sie gestört hat. Und die Familie war im Gegenzug auch genauso verständnisvoll und hat immer versucht, es Beyah recht zu machen und dafür zu sorgen, dass sie sich wohlgefühlt hat.

Die Wendung kurz vor Ende war überraschend. Ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, als das passiert ist. Für mich hätte das Buch ein Highlight werden können, aber am Ende wurde es mir zu flach, da alles sehr schnell ging. Ich habe es dennoch gemocht, aber für ein Highlight reicht es leider nicht.

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.