ღ Circles of fate 4: Schicksalserwachen ღ

Inhalt

Dem Schicksal kann keiner entkommen. Doch was, wenn du erst sterben musst, um deines zu erfüllen?

Die Schicksalsfäden der Menschen zerfallen zu Asche und in den Straßen Londons bleiben nur Schatten zurück. Der Kampf gegen das Ende der Welt scheint verloren!

Lita hat nur noch eine einzige Chance, um das Schicksal zu besiegen: Sie muss in die jenseitige Welt, um zusammen mit Zara, Rukar und Tegan den Fluch zu brechen, der die Schicksalsfäden befallen hat. Und werden sie den Samen finden, um einen neuen Schicksalsbaum zu pflanzen?

Während Lita bereit ist, das Wertvollste für das Leben ihrer Lieben zu opfern, verfolgen ihre Begleiter eigene Ziele. Wem kann Lita wirklich vertrauen?

Danke an den Arena Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung:

Autorin: Marion Meister
256 Seiten
Paperback 12,-€

Cover

Das Cover gefällt mir wieder gut. Ich liebe immer noch den Schriftzug, da er so hervorsticht. Ich finde auch die Kombination der dunklen Seite des Buchs mit der hellen Seite des Buchs super, indem man das Feuer mit den Blumen kombiniert hat. Das passt gut zum Inhalt

Meine Meinung

Ich mochte diesen Band wieder deutlich lieber als die Vorgänger. Das mag daran liegen, dass Lita teils nicht mehr so viel Raum bekommen hat, um ihre Naivität zu präsentieren. Ich fand diesen Band wieder sehr viel spannender, da super viele Dinge offenbart und erklärt wurden, die man vorher nicht so ganz verstanden hat.

Ich fand auch, dass in diesem Band der Schreibstil wieder deutlich stärker war. Ich hatte so viele Bilder vor Augen und gerade die jenseitige Welt wurde sehr interessant beschrieben. Ich fand das echt spannend, dass wir einen Ausflug dorthin gemacht haben und es war wirklich gut beschrieben.

In diesem Band wirkten wieder viele verschiedene Figuren zusammen. Es war spannend, wie am Ende jeder seine Rolle eingenommen. Man wurde vom ein oder anderen Charakter noch echt überrascht. Mir hat es gut gefallen, dass das Buch nicht so voraussehbar war. Es hat einen schönen Abschluss der Reihe gebildet.

Daher von mir 4 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.