ღ Kiss of Thunder ღ

Inhalt

Beim Lesen ihrer geliebten Klassiker gelingt es Kara ab und zu, den Social Media-Trubel um ihre berühmte Hollywood-Familie, die Paparazzi und ihr vorherbestimmtes Schicksal zu vergessen. Ihre Familie hat einen Pakt mit der Hölle geschlossen und sie ist der Preis: Noch ein Jahr kann sie an der Uni ihre Freiheit genießen, dann ist sie einem Dämon versprochen. Nur eine Sache darf sie unter keinen Umständen: sich verlieben.
Doch dann trifft sie auf den unglaublich gut aussehenden Professor Maximus Kane und verfällt ihm wider jede Vernunft.

Danke an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorinnen: Meredith Wild / Angel Payne
368 Seiten
Taschenbuch 13,-€

Cover

Das Cover finde ich richtig klasse. Ich liebe das Gold als Kontrast zu dem dunklen Blau. Die Veredelung ist sehr gelungen und ich liebe die Glitzereffekte sehr gern. Insgesamt ist es echt nach meinem Geschmack und gefällt mir gut.

Meine Meinung

Ich mochte dieses Buch einfach richtig gerne. Ich wurde sofort abgeholt und habe sehr schnell eine gewisse Sucht für die Geschichte entwickelt. Ich wollte das Buch gar nicht weglegen und habe es zu jedem Zeitpunkt als sehr unterhaltsam empfunden.

Die Liebesgeschichte entwickelt sich zu Beginn sehr rasant und ist zunächst fast rein körperlich. Die Gefühle kommen erst später ins Spiel. Und trotzdem ließ es mich nicht kalt. Denn es war eine gewisse Elektrizität zwischen den beiden zu spüren und viele Szenen waren echt heiß.

Für mich war die Mischung zur Fantasy-Geschichte aber das Besondere am Buch. Denn oft ist mir das zu umfangreich oder kompliziert, aber hier war es total spannend gemacht. Es wurden nur nach und nach Informationen gegeben und man war die ganze Zeit neugierig, was es mit allem auf sich hat. Ich mochte das total gerne und das hat mich das ganze Buch über echt verrückt gemacht und war der Grund, weshalb ich das Buch nicht weglegen konnte.

Das Ende ist Gott sei Dank kein schlimmer Cliffhanger (das hatte ich befürchtet) gewesen. Ich freue mich trotzdem auf den zweiten Teil, weil man merkt, dass da noch viel zu erzählen ist.

Daher von mir 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.