ღ Neuanfang auf Whale Island ღ

Inhalt

Restaurantmanagerin Stella Minetti hofft auf einen gelungenen Neustart für sich und ihre 13-jährige Tochter Feli in der Cameron Lodge auf Whale Island. Doch von einer entspannten Atmosphäre ist in dem charmanten Inselhotel zunächst wenig zu spüren, denn die temperamentvolle Halbitalienerin gerät immer wieder mit dem ebenso hitzigen Chefkoch Aidan Cameron aneinander. Dass sie sich trotz allem zu ihm hingezogen fühlt, macht alles noch viel komplizierter. Dann taucht plötzlich der attraktive Sänger Jackson auf und macht Stellas Gefühlschaos perfekt. Auch Feli, die ein großer Fan von ihm ist, scheint sich gut mit ihm zu verstehen. Doch warum sucht Jackson hier auf der abgeschiedenen Insel Zuflucht? Und für wen wird sich Stellas Herz entscheiden?
Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Miriam Covi
Taschenbuch 13 Euro
528 Seiten

Cover

Das Cover ist wieder richtig toll. Es vermittelt einen tollen Eindruck von Nova Scotia und die Insel Whale Island. Da bekommt man direkt Lust, selbst hinzureisen und so einen tollen Sonnenuntergang zu sehen.

Meine Meinung

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war toll alte Figuren wiederzutreffen und Orte zu erkunden, die man bereits aus dem ersten Band kannte. Whale Island ist einfach etwas besonderes und es ist toll, dass die Wale auch in diesem Band eine bedeutende Rolle gespielt haben.

Ich hatte an das Buch extrem hohe Erwartungen, da mich der erste Band so geflasht hat. Der Einstieg fiel mir dann aber leider recht schwer, da mich Feli tatsächlich ziemlich genervt hat und generell die ganze Zankerei ziemlich an die Nerven ging. Leider war das eine Sache, die im Buch immer wieder auftauchte und mir ein wenig die Stimmung kaputt machte.

Ich hätte mir auch von diesem Band wieder die tollen Beschreibungen der Natur gewünscht, die es in Band 1 auch gab. Ich hätte gern noch mehr neue Ecken erkundet und alles bildlich vor Augen gehabt. Viel Neues kam aber leider nicht. Dafür war die Karte in der Innenklappe richtig toll.

Ich glaube letztendlich habe ich meine Erwartungen einfach zu hoch gesetzt. Ich habe gehofft, dass ich wieder so ein Wohlfühlbuch bekomme, das mich gleichzeitig absolut überraschen kann. Tatsächlich hat mir der Haupt-Plot auch gefallen, aber die Zankerei von den Erwachsenen in Kombi mit Felis Launigkeit war mir dann doch zu viel, sodass das Lesen für mich etwas stressig wurde.

Daher von mir 3,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.