ღ Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern ღ

Inhalt

Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …

Danke an den Carlsen Verlag für das zur Verfügung gestellte Exemplar zur Leserunde im Carlsen Buchclub. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Marissa Meyer
Taschenbuch 10,-€
384 Seiten

Cover

Das Cover ist auf den ersten Blick sehr schlicht. Ich finde, es könnte farblich ansprechender sein. Erst wenn man genauer hinsieht, sieht man die Details und dass es kein einfaches Muster ist, sondern Schuhe. Das fand ich echt genial. Habe das echt erst nach einigen Jahren verstanden, als ich es selbst gelesen habe

Meine Meinung

Ich fand dieses Buch echt cool. Ich habe angefangen zu lesen und war wirklich skeptisch. Ich habe eine Royal Romance erwartet und war überrascht von den technischen Themen. Es gab Cyborgs und es gab eine furchtbare Krankheit. Das war für mich überraschend und hat mich erst überrumpelt. Aber dann habe ich mich damit arrangiert und bin echt ins Buch abgetaucht.

Ich fand es so interessant, wie die ganze Welt aufgebaut war und man das nach und nach mehr verstanden hat. Besonders spannend fand ich den Arzt, der verschiedene Theorien zu Cinder hatte. Ich war immer gespannt, wie es weitergeht und was das alles zu bedeuten hat.

Ab einem gewissen Punkt hatte ich die Ahnung, worauf es hinauslaufen wird. Deswegen konnte mich der Plottwist zum Ende nicht ganz so überraschen. Ich war aber nach meiner anfänglichen Skepsis trotzdem dann echt begeistert und möchte den Rest der Reihe auf jeden Fall auch lesen.

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.