ღ Ponyschule Trippelwick ღ

Inhalt zu Band 1

Annelie ist außer sich vor Glück: Sie erhält eine Einladung ins Internat Trippelwick! Hier lernen angehende Ponyflüsterer alles, was sie können müssen: von Eselsophie über Einhorn-Vokabeln, Mähnen- und Hufpflege bis hin zum Reiten. Und das Tollste ist: Jedes Kind bekommt ein Pony als Gefährten. Doch welches Pony wird sich für Annelie entscheiden, wo sie doch als einzige Schülerin noch gar nicht reiten kann?

Vielen Dank an DAV für diese Rezensionsexemplare. Ich durfte alle drei Bände der Reihe rezensieren und werde hier die Reihe als Ganzes vorstellen. Wer sich nicht spoilern will, sollte zunächst nur meine Meinung zu Band 1 lesen.

Cover

Die Cover finde ich alle super toll. Sie sind absolut altersgerecht und beinhalten tolle Zeichnungen. Ich mag, dass die Ponys so lebendig dargestellt werden und so super süß aussehen. Auch die Mädels sehen super sympathisch aus. Generell finde ich die Darstellung sehr schön, besonders dass so viel Natur darauf zu sehen ist. Ich liebe die Farben und das Gesamtbild aller drei Cover.

Meine Meinung

Band 1

Ich fand den Einstieg super gut. Es handelt sich hier eher um Kinderhörbücher – ich würde die Altersempfehlung ab 8 Jahren so bestätigen. Aber auch Ältere kommen hier in den Genuss einer tollen Geschichte. Anni ist eine superliebe Figur, die ich sehr mochte. Mir hat gefallen, dass mal nicht die Protagonistin (wie sonst immer) die Beste war. In diesem Fall war Dana diejenige, die perfekt reiten konnte, aber Anni eben diejenige, die zu ihrem Gefährtenpony eine ganz wunderbare Bindung aufbauen konnte. Und das obwohl Anni so sehr Angst hatte, dass sie vielleicht kein Gefährtenpony bekommt. Ich war mir zu Beginn nicht ganz sicher, ob ich mit meiner Vermutung bezüglich des Gefährtenponys richtig liege, da es irgendwie augenscheinlich nicht gepasst hat. Doch ich war so glücklich, als sich der wahre Charakter der Ponys zeigte und am Ende jeder das Gefährtenpony bekam, das wirklich zu ihm passte. Sehr positiv ist mir auch aufgefallen, dass Trippelwick auch Jungs aufgenommen hat! Denn auch die dürfen Reiten! Die ganze Welt um Trippelwick hat mich absolut verzaubert. Eine Schule für Ponyflüsterei ist eine geniale Idee. Manchmal habe ich gedacht, Trippelwick ist irgendwie ein bisschen wie Hogwarts. Nur mit Pferden. Aber das hat das Hörbuch für mich so wunderbar gemacht! Details wie die Heuhöhle sind einfach toll ausgearbeitet worden und haben das Buch für mich zu einem absoluten Wohlfühlhörbuch gemacht.

Die ganze Welt um Gefährtenponys, verschiedene Pferdesprachen, PoFu und so weiter fand ich wirklich einzigartig und sehr kreativ. Der Autorin ist es hier gelungen, ein eigenes Universum zu erschaffen, in dem man als Leser abtauchen und sich wohlfühlen kann! Einfach ponytastisch!

Daher von mir 5 Sterne

Band 2

Band Zwei hat mir auch sehr gut gefallen. Es ging um einen spannenden Fall, den es zu lösen galt: Ein Dieb hat Zauberzucker im Dorf geklaut! Der Verdacht fällt sofort auf Tille und ihr Pony Fliederfloh, da Fliederfloh gegen Bezahlung in Form von Zauberzucker das Einhorn für Tille spielt. Gemeinsam lösen die Freundinnen diesen spannenden Fall und kommen dem Dieb immer näher…

Was sie auf der Suche finden, ist ein Einhorn – wie der Titel auch schon verrät. Es ist unglaublich, dass Tilles Träumereien wirklich wahr sind und etwas bedeuten. Man hat sie immer ein wenig in die Kategorie „Irrsinn“ abgeschoben, aber seit diesem Band kann man sie verstehen. Den Umgang mit ihrem Gefährtenpony Fliederfloh fand ich gar nicht schön und es hat mich gestört, wie naiv Tille da war. Sie hatte Scheuklappen auf und hat nicht mehr rechts und links geschaut, sodass ihr auch entgangen ist, dass sie ihr eigenes Pony absolut in Gefahr gebracht hat. Zum Glück gab es am Ende eine gute Lösung für alle Beteiligten. Daran maßgeblich beteiligt ist das Einhorn, das plötzlich auftaucht. Es hatte einen ganz eigenwilligen Charakter und war dabei doch auf seine eigene Art liebenswürdig. Ich habe es in mein Herz geschlossen und finde es toll, dass Trippelwick von nun an ein Einhorn beheimatet! Auch den Tierarzt hat man in diesem Band sehr gut kennenlernen können und ins Herz geschlossen. Es ist sehr schön, wie man nach und nach alle Menschen aus Trippelwick kennenlernt.

Daher von mir 4,5 Sterne

Band 3

Besonders gefreut habe ich mich auf diesen Band. Ich liebe ja Weihnachtsgeschichten und so war ich gespannt, wie diese schöne Zeit in dem Hörbuch umgesetzt wird. Sehr gefallen hat mir das Ponichteln – Wichteln mit den Ponys. Anni hatte ein wirklich schweres Los, aber hat ihr Bestes getan, das passende Geschenk für ihren Ponichtel zu finden. Dabei ist sie auf etwas sehr Wertvolles gestoßen.

Besonders ins Herz geschlossen habe ich diesen Band Henry, der sich so ins Zeug gelegt hat, um das perfekte Geschenk zu finden. Es war so zuckersüß und seine Idee einfach nur knuffig. Dass er mit Anni deshalb so eine schlechte Stimmung hatte, war sehr schade, aber die beiden sind daran nur gewachsen. Anni und Henry sind einfach ein tolles Gefährtenteam und verstehen sich blind. Ich liebe den Umgang der beiden miteinander und freue mich schon sehr auf Band 4!

Daher von mir 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.