ღ Zodiac Academy 3 – Das Wissen der Jungfrau ღ

Inhalt

Der Angriff der Schattenwesen bringt Ella vollkommen durcheinander. Als wäre das nicht genug, ist ihr die Sache mit Keno noch immer ein Rätsel. Den Magistern gegenüber distanziert er sich von ihr, aber bei der Strafarbeit, die beide vom Erzmagier aufgebrummt bekommen, bittet er sie um ihre Hilfe bei der Suche nach der Wahrheit. Niemand darf davon erfahren, dafür will er ihr später zur Flucht verhelfen. Ella weiß nicht, was sie tun soll. Und dieses seltsame Kribbeln, das sie jedes Mal spürt, wenn Keno in ihrer Nähe ist, macht die Entscheidung nicht einfacher.

Vielen Dank an den Rosenrot Verlag, der mich monatlich mit einem Belegexemplar der jeweiligen Erscheinung des Monats versorgt. Das beeinflusst meine Meinung natürlich nicht!

Cover

Das Cover ist super. Ich finde es super, dass immer eine Figur zu sehen ist, die man in dem jeweiligen Band neu bzw. etwas besser kennenlernt. Hier ist es Max, der total nerdy wirkt und auch so aussieht. Er wird mit Harry Potter verglichen und das ist auch auf den Jungen auf dem Cover zutreffend. Ansonsten haben wir wieder den typischen Zodiac Academy Schriftzug und die Ornamente, die mir sehr gefallen und der Reihe einen roten Faden geben. Außerdem gibt es wieder das jeweilige Sternzeichen: Jungfrau.

Meine Meinung

Auch der dritte Band der Zodiac Academy hat mir gefallen. Ich hatte nach dem spannenden Ende im letzten Teil etwas mehr von dem Beginn erwartet. An sich war die Handlung zwar spektakulär, wurde aber nur wenig beschrieben und erschien dadurch weniger imposant. Man wird aber wieder total neugierig, was die Verbindung zwischen Keno und Ella zu bedeuten hat.

Die Beschreibung der Umgebung war wieder super. Ich fand vor allem das Büro des Erzmagiers wirklich beeindruckend. Die Treppe mit den leuchtenden Symbolen hab ich mir so spannend vorgestellt. Auch den Astronomieturm hat man etwas kennengelernt. So kriegt man in jedem Band immer ein bisschen mehr mit.

Die Figuren haben mir auch gefallen. Keno scheint zwei Gesichter zu haben und mal liebe ich, mal verabscheue ich ihn. Ich bin gespannt, was es damit auf sich hat.
Ich hoffe auch, dass Rike noch selbstbewusster wird. Ich mag ihre bescheidene Art so und sie ist einfach niedlich. Ich wünsche ihr, dass sie sich irgendwann gegen Hannah behaupten kann.
Max und Maik haben hier eine größere Rolle gespielt und ich mochte sie als Nebenfiguren. Max ist ja recht speziell, aber das macht ihn aus. Hier ist mir aufgefallen, dass er im Buch mit hellbraunen Haaren beschrieben wird, aber auf dem Cover und der Charakterkarte dunkelbraune Haare hat… Das fand ich etwas schade. Ansonsten sieht er nämlich aus, wie ich ihn mir vorgestellt habe.
Auch Magister Schönholz habe ich schon ins Herz geschlossen. Er scheint so korrekt zu sein und steht hinter Ella.

Vor allem die letzte Hälfte war wieder super spannend und war so schnell gelesen. Die Prüfung war beeindruckend und ich bin richtig neugierig, was noch alles kommt. So langsam hat man den Eindruck, dass Ella sich vielleicht doch ganz wohl fühlt an der Academy. Und Keno scheint da eine sehr große Rolle zu spielen.

Daher von mir 4 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.