ღ Silberstrandsommer ღ

Inhalt

Bist du bereit, dich für das Unvorhersehbare zu öffnen, wenn die Zukunft anklopft?
Die 31-jährige Jula wurde nicht nur von ihrem Lebensgefährten, sondern auch vom Glück verlassen. Also packt die neuerdings arbeitslose alleinerziehende Mutter ihren VW-Bus und fährt mit ihrem 9-jährigen Sohn Henri an die Ostsee, um einen Neuanfang zu wagen.
Auf einem Campingplatz auf der Insel Fährlangen, der dem charismatischen Dänen Bo gehört, schlägt Jula ihre Zelte auf. Bei Bo findet sie nicht nur Unterkunft und Arbeit, sondern vor allem aufrichtige Zuneigung. Aber Julas schmerzliche Erfahrungen haben sich tief in ihre Seele eingebrannt. Es gilt nicht nur ihr eigenes Herz vor einer erneuten Enttäuschung zu bewahren, sondern auch das ihres Sohnes. Und so steht Jula vor einer Entscheidung…

Vielen Dank an Lurleen Kleinewig, die mir das eBook wieder zum Vorablesen zukommen lassen hat, Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Cover

Das Cover ist so toll! Der Camper wirkt richtig gemütlich und strahlt eine urige Atmosphäre aus, die auch zum Buch passt. Es ist natürlich der Strand zu sehen und das passt super zur Location. Die Farben sind richtig schön sommerlich und es passt zu dieser Geschichte am Meer. Ich bin absoluter Fan! Es ist eine Schande, dass ich es nur als eBook habe.

Meine Meinung

Die Geschichte hat mich sofort warm empfangen. Es war so schön, dort anzukommen und ich hab mich direkt wohlgefühlt. Der Silberstrand, der Campingplatz, Mikke, Bo, die See. Es war ein wunderschönes Urlaubssetting in dem ich nur zu gern gelesen habe. Es gab echtes Sommerfeeling auf. Die Insel Fährlangen war wunderschön beschrieben. Ich habe das Setting geliebt und wollte gar nicht mehr weg. Das Buch bringt echtes Strandfeeling zum Leser nach Hause. Das hat echt Spaß gemacht.

Das Mutter-Sohn-Verhältnis ist so einmalig und wunderschön. Ich liebe es, wie Jula mit Henri umgeht und sich um ihn sorgt. Er ist ein wunderbarer Junge, den man sofort ins Herz schließt. Das Verhältnis der beiden verändert sich während des Romans stark und schnell merkt man, dass sich Henri sehnlichst einen Vater wünscht, einen Vater wie Bo. Und damit verkomplizieren sich die Dinge. Jula musste Entscheidungen treffen und sie tat mir so leid. Sie hat das Glück ihres Sohns immer versucht nach ganz oben zu stellen und ihm alles gegeben, was sie konnte. Das Buch war so realistisch, weil die Schattenseiten des Mutterseins gezeigt wurden und wie schnell man sich entmutigen lassen kann. Doch Jula war stark und das hat mir unheimlich gefallen.

Mein Kritikpunkt an der Geschichte ist – so verrückt das auch klingt – der Klappentext. Der ist mir viel zu detailliert und spoilert schon ein wenig… Ich habe dadurch nämlich die ganze Zeit nur darauf gewartet, dass Jula alles abbricht und konnte die Zeit bis dahin nicht ganz so genießen, wie es die Handlung ohne die Kenntnis um den Klappentext eigentlich zugelassen hätte. Ich habe den Klappentext natürlich oben abgeändert, damit ihr diesen ohne Bedenken lesen könnt bzw. konntet. 🙂

Der Star des Romans ist natürlich der Däne Bo, der unfassbar heiß ist. Ich habe mich sofort in ihn verliebt und mochte ihn unglaublich. Er ist aufrichtig und ehrlich. Er ist fürsorglich und hat alles, was der perfekte Mann braucht. Eine ganz wunderbare Figur! Er hat die Geschichte so sehr bereichert und ich hab ihn geliebt. Sein Umgang mit Jula und Henri war einzigartig!

Auch die Idee ums Campen und den Bulli waren super cool. Ich bin selbst Camperin mit Herz und Seele und habe es geliebt, endlich mal ein Buch zu lesen, das auf einem Campingplatz spielt.

Mein Fazit: Diese Geschichte ist eine wunderbare Liebesgeschichte für den Urlaub oder für all diejenigen, die sich diesen herbeiwünschen. Die Figuren sind wunderbar und es herrscht eine tolle Wohlfühlatmosphäre!

Daher von mir 4,5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.