ღ With(out) You ღ

Inhalt

Als Luna nach Hamburg zurückkehrt, will sie nur eins: von vorn beginnen, die Angst vergessen, die sie vor einem Jahr aus der Stadt vertrieben hat, und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. An ihrem ersten Uni-Tag wird jedoch klar, dass das alles andere als einfach wird. Ihr Ex-Freund Eli steht plötzlich vor ihr – und er lässt ihr Herz immer noch schneller schlagen. Bis heute hat Luna Eli verschwiegen, wieso sie ihn nach seinem schweren Unfall auf einmal verlassen hat. Luna sieht ein, dass sie sich ihrer Vergangenheit stellen muss. Für sich und für Eli. Auch wenn das bedeutet, alles zu riskieren und am Ende womöglich alles zu verlieren.

Danke an Netgalley für dieses Hör-Exemplar. Das beeinflusst meine Meinung nicht.

Cover

Das Cover ist ein typisches New Adult Cover und lässt nicht viel auf den Inhalt schließen. Ich mag aber das pastellblau und das farbliche Zusammenspiel. Es ist sehr schön gemacht und definitiv ein wunderschönes Cover.

Meine Meinung

Ich habe mich anfangs sehr schwer getan mit dem Hörbuch. Es zog sich und ich wusste nicht, worauf es hinauslaufen sollte. Man startete gefühlt mitten in der Story und es fehlten Infos. Ich hab sogar kurz gedacht, ich hätte mich vertan und das wäre ein zweiter Band, da ich so stark das Gefühl hatte, dass etwas fehlt. Einige Infos kamen dann nach und nach dazu, aber es fehlte einfach das komplette Grundverständnis… Ich bin einfach nicht durchgestiegen.

Ich hatte hier auch wieder dieses S/Sch-Problem, da sich diese Laute einfach unschön angehört haben. Die Sprecherin gefällt mir leider nicht so sehr. Die Betonung ist so gut, aber wenn sich die Worte teilweise so richtig scharf anhören, ist das einfach unangenehm.

Nun aber zum Positiven: Irgendwann habe ich dann endlich in die Geschichte hineingefunden. Und dann war es wirklich emotional. Es ging unter Anderem um sexuellen Missbrauch und die Gefühle waren sehr anschaulich und nachvollziehbar beschrieben. Luna tat mir sehr leid und ich konnte ihre „Starre“ echt verstehen. Das Thema wurde sensibel rübergebracht und es kam vor allem an: Kein Opfer ist schuld! Es ist allein der Täter schuld. Und das fand ich eine schöne Message.

Schön war die Arbeit im Hotel bzw. Restaurant, die das Buch abwechslungsreich gemacht hat. Die meiste Zeit spielte sich alles eher in der Uni oder bei den Protagonisten Zuhause ab. Das war manchmal etwas eintönig. Ein schöner Ausflug oder ein nettes Date hätte dem Buch gut getan und für mehr Abwechslung gesorgt…

Ich fand das Buch emotional schön gestaltet, aber es war mir irgendwie zu „durcheinander“ und anfangs zu schwer nachzuvollziehen. Leider war die Handlung auch recht einseitig und es wurde nur wenig rechts und links ergänzt. Der Ablauf war schon eher straight und das Buch konnte mich deshalb trotz des emotionalen Themas nicht ganz überzeugen.

Daher von mir 3 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.