ღ Still missing you ღ

Inhalt

Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, wie sehr Hazel ihren Pflegebruder Derek geliebt hatte und dass er ihr Herz brach, ohne es zu wissen. Da hilft es nicht gerade, was ihr und ihren Pflegegeschwistern bei der Testamentseröffnung verkündet wird: Alle zusammen sollen eine alte Villa der Großmutter erben und diese zu einem Hotel umbauen. Und dann tauchen auch noch alte Notizbücher auf, die Hazels Gefühle für Derek enthüllen …

Danke an den dtv Verlag für die Vorabzusendung des Rezensionsexemplar. Das beeinflusst nicht meine Meinung.

Autorin: Valentina Fast
Paperback 13,95€
384 Seiten

Cover

Das Cover finde ich sehr schön. Ich finde es wirkt sehr edel und die Haptik macht dabei viel aus. Es wirkt außerdem dynamisch und dadurch lebendig. Ich hatte es mir, passend zur Location am Hotel aber eventuell etwas naturverbundener gewünscht.

Meine Meinung

Ich fand dieses Buch wirklich großartig. Es handelte von einem Neuanfang und der hatte es in sich. Für Hazel hat sich mit dem Erbe des Hotels einiges geändert. Sie musste zurück an den Ort, wo alle Menschen auf sie warteten, die sie enttäuscht haben. Und die Schikanen gingen auch noch weiter. Ich fand es sehr berührend, wie sich die Geschichte um Hazel und ihre Pflege-Geschwister sowie Pflegemutter entwickelt hat. Alle haben sich weiterentwickelt und Dinge erkannt, vor denen sie vorher die Augen verschlossen haben. Das fand ich toll. Ryan habe ich sofort ins Herz geschlossen und auch Amber wurde mir immer sympathischer. Ich freue mich auf den Band über sie.

Die Idee um den Hotelausbau fand ich sehr spannend. Das Hotel war ein spannendes Thema im Buch, das mich immer gefesselt hat. Ich konnte mir alles genau vorstellen und wäre gern selbst mal dort zu Besuch gewesen. Die Entwicklungen um das Erbe waren sehr spannend.

Am meisten mochte ich aber die Liebesgeschichte. Derek war für mich so eine tolle Figur und ich habe seine gesamte Art total geliebt. Ich habe mich gemeinsam mit Hazel ein wenig in ihn verliebt. Es kam einfach das absolute Gefühl von Heimat auf und das Lesen hat mir große Freude bereitet.

Daher von mir 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.